Aktuelles

Lehrgangstermine 2023

_________________________________________________________________

07. + 08.01.2023

Oldenburg

_________________________________________________________________

07.01.2023

Kinderlehrgang Oldenburg

_________________________________________________________________

28. + 29.01.2023

Berlin

_________________________________________________________________

22. + 23.07.2023

Langenargen (am Bodensee)

_________________________________________________________________

Inhalte von Vimeo werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Vimeo weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Denk Tischtennis neu!



Der Moment, in dem es plötzlich Klick macht

Stuttgart, 07.01.2012, 15:12 Uhr – eine Erinnerung, die ich nie vergessen werde. Im grünen Vereinstrikot vom SV Plüderhausen steige ich beim Stand von 2:2 in die Box – es geht um den Einzug ins Finale der Deutschen Pokalmeisterschaften. Nach den letzten Worten vom Coach drehe ich mich um, gehe zum Tisch und blicke meinem Gegner direkt in die Augen: Jan-Ove Waldner. Mein langjähriges Idol, der beste Spieler aller Zeiten, der Mozart des Tischtennis und was man noch so hört. Da steht er einfach und guckt mich an. Ich gucke zurück. 

Bin ich fit? Kann ich den Ball fühlen? Gelingen mir kurze Aufschläge? Fragen wie diese gehen mir durch den Kopf, aber jetzt gibt es kein Zurück mehr. Wie auch? 

Über 6000 Zuschauer verfolgen das Spiel live in der Porsche-Arena. Ich spüre weder Anstrengung, noch kann ich Antworten auf meine Fragen finden. 


Wahrnehmungen rauschen an mir vorbei und ich will nur noch eins: endlich den ersten Punkt machen. Und dann noch einen. Und noch einen. Für mich war dieses Spiel nicht einfach nur ein sportliches Highlight. Es war eine persönliche Herausforderung. Und ein Ziel, auf das ich nun seit über 10 Jahren hingearbeitet habe. Denn um in diesen brenzligen Situationen auf den Punkt da zu sein, brauchte ich gutes und intensives Training. Das durfte ich sowohl in der Deutschen Nationalmannschaft als auch in der 1. Bundesliga genießen. Von Trainern wie Istvan Korpa, Richard Prause, Jörg Rosskopf und Dubravko Skoric habe ich viel gelernt. Ich war also vorbereitet.

Aber am Tisch gegen Waldner – da hat es nochmal ganz anders Klick gemacht. Seit diesem Match habe ich mich viel mehr mit der Frage beschäftigt: Warum spiele ich eigentlich welchen Ball? 

Nach dem Spiel gegen Waldner habe ich angefangen, Tischtennis neu zu denken. Das Wissen, das ich über die Jahre gesammelt habe, möchte ich jetzt mit dir teilen. 


Es sind oft kleine Stellschrauben, die zu enormen Fortschritten führen. An denen will ich mit dir drehen – und dann erzähle ich dir ganz genau, wie das Match gegen Waldner ausgegangen ist. Was glaubst du? 

Meine Philosophie 

Tischtennis ist eine Art Hochgeschwindigkeitsschach. Nutze die Wahrscheinlichkeiten gewisser Spielzüge, um Deinem Gegner vom Aufschlag/Rückschlag immer einen Schritt voraus zu sein.

Leistungen

Tischtennis ist individuell. Hier findest Du das Trainingsangebot der Floritz-Akademie. Worauf hast Du am meisten Lust?

Trainerteam

Alleine ist’s schwer. Deswegen bin ich froh, für einige Lehrgänge oder Vereinstrainings auf langjährige Weggefährten aus dem Profisport zurückgreifen zu können. Ein paar Worte zu mir gibt’s auch:

Ovidiu Ionescu (32) 


„Philipp arbeitet nahe an der Perfektion der wie kaum ein anderer verstanden hat wie das Spiel funktioniert. Seine Wettkampfanalysen sind sehr gut und vorallem detailliert. Er ist für mich einer der besten Taktiker und Strategen in unserem Sport."

Martin Rößle (33)

„Ich nehme seit gut zwei Jahren regelmäßig Einzeltraining bei Philipp. In den letzten beiden Jahren konnte ich  nicht nur meinen TTR von 1790 auf 1930 steigern, sondern auch mein Spielverständnis deutlich verbessern." 

Felix Lingenau (39)

„Wir hatten schon viele gute Trainer. Aber Philipp hat natürlich eine außergewöhnliche professionelle Expertise und behält dabei dennoch immer im Blick, dass er hier keine Profis trainiert. Das bekommt er hervorragend unter einen Hut, das bestätigen alle Teilnehmer seiner Trainingseinheiten."